Ananda Prana


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Entgiftung

Leistungen




Programme zur Entgiftung und Organkräftigung

Um eine verantwortungsvolle Vorgehensweise zu erzielen und eine bestmögliche Wirkung zu erfahren, können Sie bei mir Unterstützung erhalten.


Das Nierenreinigungs-Programm

Die Niere ist vor allem ein Entgiftungsorgan, sie filtert das Blut, regelt den Wasserhaushalt und hat Einfluss auf den Blutdruck. Eine nicht mehr voll funktionsfähige Niere kann folgende Beschwerden nach sich ziehen: Rückenschmerzen im Taillen- und Beckenbereich, Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Gicht, Gelenkschmerzen, Übersäuerung, Hautkrankheiten, Schmerzen in Zehen und Fingern. Werden Substanzen wie Oxalat und Harnsäure nicht schnell genug ausgeschieden, können sie auskristallisieren und Steine bilden. Hier können sich Bakterien ansiedeln und die Ausscheidung wird weiter erschwert. Die Nierenreinigung löst Nierensteine auf, so dass Bakterien, Parasiten und Abfallstoffe wieder besser und schneller ausgeschieden werden können. Außerdem wirkt sie gegen die Bakterien

Empfehlung: Sie führen die Nierenreinigung - je nach Zustand der Niere - drei bis 6 Wochen durch. Dabei ist es wichtig, dass Sie sehr viel trinken - möglichst 3-4 Liter

Parasitenkur mit Kräutern nach Clark

Viele sind der Ansicht, dass Europa ein sehr sauberer Erdteil mit effektiven Hygieneverfahren ist, die die Verbreitung von Parasiten verhindern. Die vorherrschende fälschliche Annahme ist, dass Parasiten nur ein Problem tropischer und dritter Weltländer ist. In Wirklichkeit könnte nichts von der Wahrheit weiter entfernt sein. Diese Nassauer sind die Ursache einer unbekannten Epidemie, die viele Menschen in der ganzen Welt heimsucht, einschließlich Europa. Die heutigen schnellen Reiseverbindungen tragen ebenfalls zu dieser Epidemie in Europa bei. In Brasilien werden 30% der Sterbefälle bei Erwachsenen von der amerikanischen Schlafkrankheit verursacht. Die Weltgesundheitsorganisation zählt Parasiten unter die sechs schädlichsten Infektionstypen des Menschen. Jeder gewissenhafte Pferdebesitzer achtet darauf, dass sein Pferd mindestens einmal im Jahr eine Wurmkur erhält, u.wie steht es bei uns Menschen, die wir doch auch durch Aufnahme von z.B Rohkost (Salaten), ebenso zu den potentiellen Trägern dieser gefährlichen Parasiten werden können. Zusätzlich beim Eingreifen im akuten Krankheitsfall möchte ich daran erinnern:

Um eine schützende Wirkung auf unsere Organe zu erlangen, und vorbeugend, Maßnahmen für unseren Erhalt unserer Gesundheit zu ergreifen, empfehle ich mindestens einmal im Jahr die Parasitenreinigung zu vollziehen. Ich begleite sie gern.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü