Ananda Prana


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Inneres Kind




Inneres Kind

Auch möchte ich auf eine weitere wertvolle Methode hinweisen, die uns wieder mit unserer Quelle der Kraft und Authenzität verbindet. Es handelt sich um die bewusste Hinwendung zu unserem
inneren Kind ...

Das innere Kind in Dir erinnert Dich permanent an Deine reine, unschuldige Liebe zu allem das existiert. Und diese Liebe schenkt ursprünglich Offenheit.

Mein inneres Kind ist Sanftmut, lachende Freude, Unbändigkeit, tanzende Unbeschwertheit sowie verkörpertes Vertrauen in den gegenwärtigen Augenblick. In seiner Natürlichkeit zuweilen humorvoll, naiv - dennoch glasklar und direkt. Unerbittlich erscheint es in einer verlogenen, gekünstelten Welt. Erstarrte Systeme weicht es mit seiner unausweichlichen Herzhaftigkeit auf. Gesellschaftliche Überzüchtung von Scheinwerten werden mit dem klaren Licht der Kinderseele durchdrungen und erhellt. Dem inneren Kind kann man keine künstlich erschafften Feindbilder vorgaukeln. Sein intuitives Wesen scheint keinen Gefallen am Spiel der Polaritäten zu finden. Die lebensspendende Wachheit unseres inneren Kindes sorgt auch dafür, dass wir unsere Augen weit öffnen, um genau hinzuschauen, und somit in den Ozean des frischen Staunens wieder einzutauchen. Den Ozean der Liebe …


Wer bist du?

Unsere größte Angst ist es nicht, dass wir ungenügend sind.
Unsere größte Angst ist, unglaublich kraftvoll zu sein.

Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns am meisten Angst macht. Wir fragen uns, "wer bin ich, dass ich brillant, großartig, talentiert und fabelhaft bin?" Wer bist Du, dass Du es nicht bist? Du bist ein Kind Gottes. Dich selbst herunterzumachen dient nicht der Welt. Es ist nichts Erleuchtetes daran, sich so klein zu machen, dass andere um Dich herum sich nicht unsicher fühlen. Wir wurden geboren um die Herrlichkeit Gottes, die in uns ist, offenkundig zu machen. Sie ist nicht nur in einigen von uns, sie ist jedem Einzelnen. Und wenn wir unser eigenes Licht scheinen lassen, geben wir unbewusst anderen Menschen die Erlaubnis, dasselbe zu tun. Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind, befreit unsere Gegenwart automatisch andere.

Marianne Williamson

Seminar am 19.09.2010 - The Joy of Chanting

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü